service.jpg
Eiben-Pflanzaktion im Hienheimer Forst – Erhaltung und Förderung einer geschützten Baumart
Samstag, 14. Oktober 2017, 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Aufrufe : 510
von Naturschutzgruppe
Contact naturschutzteam@alpenverein-regensburg.de

Die Eibe ist die älteste Baumart Europas. Ein einzelner Baum kann ein sehr hohes Alter erreichen. So gilt die „Fortingall Yew“ als ältester Baum Europas. Sie steht in Schottland, ihr Alter wird auf 3000 bis 5000 Jahre geschätzt. In allen europäischen Ländern gehört die Europäische Eibe zu den geschützten Pflanzenarten. In Deutschland steht sie auf der Roten Liste der gefährdeten Arten.

Hauptsächlich ist ihr Rückgang in einer jahrhundertelangen Übernutzung durch den Menschen begründet. Bereits der berühmte „Ötzi“, der vor über 5000 Jahren lebte, trug einen Bogenstab von ca. 1,80 Meter Länge aus Eibenholz und ein Kupferbeil mit einem Stiel aus Eibenholz bei sich. Im Mittelalter wurde Eibenholz im großen Stile nach England exportiert zum Bau von englischen Langbögen. In jüngerer Zeit fand die Eibe wohl wegen ihres langsamen Wuchses keine Beachtung für die Holzproduktion.

Aufgrund ihrer unglaublichen Regenerationsfähigkeit wurde die Eibe seit früher Menschheit auch als Baum des Lebens oder Baum der Ewigkeit verehrt. So können 500-Jahre alte Eiben – ein Alter das die meisten anderer Baumarten nie erreichen – neu austreiben und wieder wachsen.

Mit unserer Pflanzaktion im Hienheimer Forst, nahe der Befreiungshalle, möchten wir dazu beitragen, dass dieser faszinierende Baum in unseren Wäldern wieder mehr Verbreitung findet und der Bestand für die Zukunft gesichert wird. Wir laden alle Waldliebhaber und Naturschutzfreunde – ob groß oder klein – herzlich ein, uns dabei zu unterstützen!

Zum Ablauf:

Wir treffen uns um 8 Uhr am Kletterzentrum in Lappersdorf und fahren mit dem Sektionsbus gemeinsam zum Hienheimer Forst. Dort werden wir kräftig anpacken und junge Eiben pflanzen. Bei der Gelegenheit werden wir auch die alten Eiben vor Ort besuchen, von denen das Saatgut für unsere jungen Pflanzen geerntet wurde.

Nach unserem Arbeitseinsatz haben wir uns eine anständige Brotzeit verdient! Deshalb fahren wir ins Forsthaus Irlbrunn, wo schon das vorbereitete Essen auf uns wartet und wir gemütlich den Tag ausklingen lassen.

Termin: Samstag, 14.10.2017

Beginn: 8:00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz DAV-Kletterzentrum, Am Silbergarten 6

Dauer: 9.00-13.00 Uhr Eiben pflanzen, danach Fahrt nach Irlbrunn zum gemeinsamen Essen

(auch vegetarisch)

Kosten: 15 Euro für Bus und Essen

Anmeldung und Besprechung: naturschutzteam@alpenverein-regensburg.de

Ausrüstung: feste Schuhe, Gartenhandschuhe, Getränk und evtl. Brotzeit

Leitung: Forstbetrieb Kelheim, Bayerische Staatsforsten

Ort Hienheimer Forst