• Herzlich Willkommen beim DAV Regensburg

  • Genießen Sie als Sektionsmitglied Vergünstigungen in unseren StützpunktenErfahre mehr

  • Finde Gleichgesinnte - Unsere aktiven Sektionsgruppen stellen sich vorErfahre mehr

  • Spaß haben - auf 2300 qm Kletterfläche - drinnen und draußenErfahre mehr

  • Monat für Monat - ein reichhaltiges VeranstaltungsprogrammErfahre mehr

  • Schützen, was uns lieb ist - Aktiver Naturschutz mit der Sektion RegensburgErfahre mehr

  • jdav - Unser Angebot für den BergnachwuchsErfahre mehr

  • Da ist für jeden etwas dabei - Unser vielfältiges Kurs & Touren-ProgrammErfahre mehr

190301 Ludwig Richter Frhlingsmorgen im Lauterbrunner Tal 1827 2

Ludwig Richter, Frühlingsmorgen im Lauterbrunner Tal (Auszug der Sennen), 1827
Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Leihgabe aus Privatbesitz
Foto: KOG / Wolfram Schmidt, Regensburg

Zeitraum der Ausstellung: 17.03. bis 23.06.2019

Ludwig Richter und Julius Schnorr von Carolsfeld. Eine Künstlerfreundschaft

Ausstellung im Kunstforum Ostdeutsche Galerie

Imposante Gebirgsformationen, davor karge Bergketten und ganz vorne einige Hirten mit ihren Tieren in sanfter Hügellandschaft. Ludwig Richters „Frühlingsmorgen im Lauterbrunner Tal (Auszug der Sennen)“ gehört neben den Bergszenerien eines Caspar David Friedrich zu den Vorzeigestücken der deutschen Romantik. Rund 115 Jahre lang war das 1827 entstandene Gemälde verschollen. Erst vor wenigen Jahren wurde es durch glückliche Fügung wiederentdeckt. Die jüngst angefertigte Infrarotreflektografie machte Unterzeichnungen sichtbar, die sonst von Malschichten verdeckt sind. Die Bleistiftlinien verraten, dass Richter die Figurengruppen ursprünglich anders geplant hat. Als Vorlage diente ihm dabei eine Skizze seines Freundes Julius Schnorr von Carolsfeld.

Die Kabinettausstellung greift diese Spur auf und widmet sich dem kreativen Austausch zwischen dem Landschaftsmaler Richter und dem Figurenspezialisten Schnorr von Carolsfeld. Zugleich ermöglicht Anschauungsmaterial zu den gemäldetechnologischen Untersuchungen einen Blick in die Entstehungsgeschichte des Gemäldes von den ersten Skizzen bis hin zur Fertigstellung.

Aktion: Berge im Museum

Bei Vorlage des DAV-Mitgliedsausweises ermäßigter Eintritt. Gilt vom 17.3. bis 23.6.2019

Veranstaltungstipp

Wie im unendlichen Luftmeer schwebend. Berge und Bergsteigen in der 1. Hälfte des 19.Jahrhunderts

Vortrag von Maximilian Wagner M.A., Historiker

Do 9.5., 19 Uhr, Eintritt frei

Berggipfel werden für die Menschen erst ab der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts attraktiv. Zu dieser Zeit interessiert sich auch die Forschung für alpine Landschaften. Ludwig Richters Gemälde von 1827 – Mittelpunkt der Ausstellung im Kunstforum Ostdeutsche Galerie – ist ein Zeugnis dieser frühen Auseinandersetzung. Maximilian Wagner bettet in seinem Vortrag am 9. Mai ab 19 Uhr die Faszination für Berglandschaften in einen historischen Kontext ein.

Kunstforum Ostdeutsche Galerie

Dr.-Johann-Maier-Str. 5
93049 Regensburg

www.kunstforum.net

geöffnet Di bis So, 10 bis 17 Uhr, So 10 bis 20 Uhr, ab 17 Uhr Eintritt frei